Per Zufall kamen wir von der Ausstellung „Die Erben Caravaggios“ durch ein paar offene, helle  Durchgänge von den doch oft dunklen und schweren Bildern des Barock in die eher sanfte Stimmung der Malerei Anfang des 20. Jahrhunderts.  Das Museum Wiesbaden besitzt die bedeutenste Sammlung Alexej von Jawlenskys (1864—1941), der die letzten 20 Jahre seines Lebens hier verbrachte.

 

[fotografieren und die Fotos veröffentlichen leider nicht möglich]

 

„Ein Kunstwerk ist eine Welt, nicht Nachahmung der Natur.“Alexej von Jawlensky

Die Ausstellung „Horizont Jawlensky“ hatte ich mir schon 2014 in der Kunsthalle Emden angesehen, aber die schöne Zusammenstellung „August Macke zu Gast bei Jawlensky“ 2016 im Museum Wiesbaden leider verpasst.